A

Anti-Aging-Wirkstoff, hemmt Neurotransmitter, was zur Muskelerschlaffung führt, pflanzlicher Botulinum-Ersatz.

Der Extrakt wird aus der Rotalge gewonnen. Sie schützt und erhält die Aktivität der
epidermalen Stammzellen zur Zellerneuerung. Die Hautgeschmeidigkeit wird erhöht und eine
Faltenreduktion durch eine Stimulation der Elastin-Synthese erreicht. Diese Wirkung wurde
in Vivo-Tests nachgewiesen.

besitzt eine heilende Wirkung (v.a. bei Hautvernarbungen) und verleiht der Haut
ein gesundes und zartes Aussehen. Allantoin ist ein sehr gut verträglicher Wirkstoff, der in der Beinwellwurzel natürlich vorkommt. Allantoin begünstigt die Zellteilung.

Aloe Vera regt die Bildung neuer Hautzellen an und fördert so das Wachstum von neuem Gewebe. Zugleich ist Aloe Vera wundheilend. Daneben stellt der Wirkstoff einen NMF (natural moisture factor) dar, der die Haut befeuchtet und sie dadurch geschmeidig macht. Der Aloe Vera Extrakt wird aus dem Blattinnern der Wüstenpflanze Aloe Barbadensis gewonnen.

Der Wirkstoff wird fermentativ aus den Zuckern Xylit und Glucose hergestellt. Xylit wird aus Holz und die  Glucose aus Weizen gewonnen. Aquaxyl harmonisiert den Wasserhaushalt der Haut. Ein Optimum an Feuchtigkeit wird in der Haut gespeichert. Gleichzeitig wird ihre Barrierefunktion gestärkt, der Feuchtigkeitsverlust (TEWL) gesenkt und die Haut wird widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse. Dies führt zu einer sichtbaren Verbesserung des Erscheinungsbildes. Die Hautoberfläche wird geglättet, sie ist geschmeidiger und wirkt frischer. Dieser Effekt tritt sofort nach der Anwendung ein und bleibt über längere Zeit erhalten.

Dieses Öl wird besonders gut von der Haut aufgenommen, da es einen hohen Anteil an
ungesättigten Fettsäuren besitzt. Weiterhin enthält es Spuren der Vitamine A, B, D und E. Das
Unverseifbare des Avocadoöl schützt z.T. sogar vor UV-Strahlung. Avocadoöl ist das
bestverträgliche Öl bei Akne und unreiner Haut, da es überhaupt keine Komedogenität besitzt.

B

Das Öl wird aus den Nüssen der Babassupalme, aus kontrolliert biologischem Anbau, gewonnen. Es ist ein Triglycerid mit den Hauptfettsäuren Laurinsäure, Myristinsäure und Ölsäure. Obwohl es sehr reichhaltig ist, fühlt es sich auf der Haut leicht an. Dadurch ist es auch bei fettiger Haut empfehlenswert. Es zieht gut ein (hinterlässt keinen Fettglanz), bindet Feuchtigkeit in der Haut und hat einen leicht kühlenden Effekt.

Bisabolol besitzt eine antiphlogistische Wirkung, d.h., es wirkt erythem- und entzündungshemmend. Bisabolol kommt als Wirkstoff u.a. in der Kamille natürlich vor.

C

Ceramide werden aus Hefen isoliert. Sie sind für den Hautschutz unerlässlich, da sie die
Barrierefunktion der Haut aufrechterhalten. Ceramide NP verstärkt die natürliche
Schutzbarriere der Haut. Besonders gut geeignet ist es bei trockener und reifer Haut. Verbessert das
Langzeit-Feuchthaltevermögen der Haut und schützt vor externen Einflüssen. Ceramide
werden in den interzellulären Raum zwischen den Hautzellen eingebaut und festigen so die
Hautbarriere. Hellen die Haut auf (Inhibierung der Melaninbiosynthese).

Dieser Extrakt wird aus der rosa Zistrose gewonnen. Er hat eine hohe Konzentration
an Polyphenolen. Diese Antioxidantien sind bekannt für ihre enorm schützende Wirkung der
Hautzellen vor freien Radikalen, was auch einen Schutz für die DNA bedeutet. Cistus Extrakt
bietet eine starke anti-oxidative und entzündungshemmende Wirkung, was die Haut vor
Belastungen durch äußere Einflüsse wie z.B.  UV-Stahlen und Umweltbelastungen schützt.
Die Bildung von Sonnenbrandzellen wird reduziert.

Q10 verbessert die Energieversorgung der Hautzellen: Das
Coenzym dient in den Mitochondrien als Elektronenüberträger in der Atmungskette. Die
Hautzellen gewinnen somit an Vitalität und die Haut bekommt ein attraktives Aussehen. Der
gelbe Wirkstoff ist naturidentisch.

E

Glykosidisches Coumarin-Derivat aus der Rosskastanie, verbessert die
Mikrozirkulation, bei venösem Stau und Cellulite empfohlen. Hemmt die abbauenden
Enzyme Hyaluronidase und Collagenase und schützt dadurch die Unversehrtheit der
peripheren Gefäße. Esculin zeigt anti-oxidative und entzündungshemmende Eigenschaften und ist sehr gut für After-Sun-Präparate geeignet.

G

Dieser Wirkstoff wird aus der asiatischen Wurzel Amorphophallus species gewonnen.
Hierzu gehören auch Konjacmannane, die aus der Konjacwurzel gewonnen werden und hervorragende filmbildende Eigenschaften und eine hydratisierende
Wirkung (vergleichbar mit tierischem Collagen) zeigen.

H

Hyaluronsäure regeneriert die Hautelastizität und Hautstabilität, fördert den Rückhalt von
Wasser in den tieferen Hautschichten und stimuliert die Collagensynthese. Hyaluronsäure ist
ein sehr wichtiger natürlicher Bestandteil des Bindegewebes und der Haut. Sie erfüllt im
Körper viele wichtige Funktionen wie z.B. die Speicherung von Wasser in der Haut. Als
körpereigene Substanz ist sie am Erscheinungsbild junger Haut maßgeblich beteiligt. Sie
bewirkt, dass diese nicht austrocknet und unterstützt die Versorgung mit Nährstoffen. Da der
Gehalt an Hyaluronsäure im Lauf des Lebens in der Haut stetig abnimmt, wird in
Kosmetikprodukten biosynthetisch hergestellte Hyaluronsäure verwendet, die mit der
körpereigenen Hyaluronsäure identisch ist. Die hier verwendete Hyaluronsäure ist ein
Gemisch aus hoch- und niedermolekularen Verbindungen. Die hochmolekulare
Hyaluronsäure bildet einen leichten, flexiblen Film auf der Haut, der den transepidermalen
Wasserverlust reduziert und kleine Fältchen aufpolstert. Das Hautbild erscheint dadurch feiner
und glatter.

J

Dieses Öl hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl und ist reich an ungesättigten Fettsäuren.

M

Hierbei handelt es sich um eine weiche, leicht gelbliche Butter, die aus
tropischen Mangokernen gewonnen wird. Sie ist reich an Stearinsäure und besitzt
ausgezeichnete Moisturizer -Pflegeeigenschaften bei ausgezeichneter Stabilität.

P

Dieses Peptid ist ein synthetisches Peptid, welches die Collagensynthese und
den Elastinaufbau in der Haut anregt.
Panthenol
Es ist das Provitamin von Vitamin B5 und wirkt entzündungshemmend und heilend.
Ein natürlicher Feuchtigkeitsfaktor, der in der Haut gespeichert werden kann und zu Vitamin
B5 umgewandelt wird. Vitamin B5 begünstigt das Wachstum der Hautzellen und schützt die
Haut vor Umwelteinflüssen. Es stimuliert die Epithelisierung, d.h., kleine Wunden (Rasur),
Hautabschürfungen, Blasen klingen besser ab. Panthenol wirkt entzündungshemmend,
Juckreize werden gehemmt oder gemildert. Es macht die Haut weich und geschmeidig.

Diese Verbindungen werden aus dem Unverseifbaren von Rapsöl (Brassica Campestris) gewonnen.
Sie haben eine ähnliche Wirkung wie Hormone, die durch den Einbau der Wirkstoffe in die
Basalmembran einen Glättungseffekt und Ansteigen der Hautfeuchtigkeit erreichen. Diese
Hormonvorstufen können in der Haut zu Steroidhormonen umgebaut werden. Bei UV-bedingten Hautrötungen reduzieren sie das Spannen der Haut, den Juckreiz, den Schmerz, die Schuppung der
Haut, das Brennen, die Rötung, die Bläschenbildung, das Nässen und die Hitzebildung.
Sie haben eine entzündungshemmende und juckreizstillende Wirkung. Daher auch bei konstitutioneller Neurodermitis zu empfehlen.

R

Der Extrakt stammt aus der Scharbockswurzelknolle. Das Scharbockskraut
(auch Feigwurz genannt) zählt zu den Heilpflanzen: Die Blätter dienten früher der
Vorbeugung von Skorbut (Vitamin C-Mangel). Tees aus den getrockneten Blättern helfen
gegen Hautunreinheiten und Hämorrhoiden. Der eingesetzte Trockenextrakt stammt aus der Wurzel und zeigt einen sehr hohen Gehalt an Saponinen (Gerbstoffen). Die Wirkung liegt in den antientzündlichen Eigenschaften. Der Stoff ist daher bei lokalen Reizungen oder für den Einsatz in After-Sun-Produkten geeignet.

S

Der Extrakt wird aus dem Schachtelhalmkraut (Herba Equiseti) gewonnen. Der Extrakt wirkt ausschwemmend und fördert die Blutgerinnung. Die äußerliche Anwendung erfolgt bei Wunden, Geschwüren, Flechten und zum Gurgeln. Für die Kosmetik ist besonders interessant, dass diese Pflanze ein an Flavonoide gebundenes Silicium enthält, dass durch diese Bindung besonders für das menschliche Bindegewebe wichtig und geeignet ist.

Diese Proteine regulieren die natürliche Feuchtigkeit der Haut. Das Fibroin (ein Beta-
Keratin) hat die Eigenschaft sich beim Trocknen zusammenzuziehen. Dadurch wird ein
hauchdünner Film gebildet, der ein geschmeidiges Hautgefühl vermittelt. Als Nebeneffekt
werden feine Fältchen leicht gestrafft. Z.B. in der Haarpflege eingesetzt, gibt es dem Haar einen
weichen und samtigen Griff. Das regelmäßig mit Seidenproteinen gepflegte Haar widersteht
Formveränderungen, bleibt jedoch flexibel, so dass z.B. Dauerwellen länger erhalten bleiben.

Ein natürlicher Konsistenzgeber und Wirkstoff. Durch den hohen Anteil von ungesättigten Fettsäuren zieht Shea Butter sehr gut in die Haut ein und hinterlässt ein angenehm weiches Hautgefühl. Sie besitzt hautpflegende und heilende Eigenschaften, da es neben dem hohen Anteil von Unverseifbarem (ca. 8 %) auch entzündungshemmendes Allantoin, Vitamin E und andere Provitamine enthält. Das Unverseifbare schützt z.T. sogar vor UV-Strahlung.

Der Wirkstoff wird aus Oliven hergestellt. Squalan vermittelt ein unglaublich gutes Hautgefühl. Squalan wird besonders gut von der Haut vertragen
(besser als Lanoline, Mineralöl oder auch Vaseline). Es sind keine Irritationen oder Allergien aufgrund von Squalum bekannt. Es besitzt eine besonders hohe Affinität zum Sebum.

V

Das Acetat ist eine stabile Lagerform des Vitamin E. Es wird auf und in
der Haut enzymatisch in Vitamin E umgewandelt. Es glättet die Haut und verbessert die
Durchfeuchtung der Oberhaut. Außerdem verbessert es die Bindung von Wasser in der Haut. Wirkt
entzündungshemmend v.a. auch bei Sonnenbrand, da es die durch UV-Strahlung
entstandenen Radikale abbauen kann und hat somit auch einen  Anti-Age-Effekt. Wirkt auch heilend  bei Wundvernarbung.